Kochen

Rehrücken mit nussigem Rahmwirsing
& Goldsaft-Preiselbeerjus

ca. 45 Minuten.
für 4 Personen

Share now

Facebook
E-Mail

Print & save

Ingredients

2 Zwiebeln
5 EL Butterschmalz
1 EL Tomatenmark
75 ml Rotwein
400 ml Wildfond
4 EL Grafschafter Goldsaft Zuckerrübensirup
100 g angedickte Preiselbeeren (Glas)
Salz
Pfeffer
600 g Rehrücken
2 Knoblauchzehen
2 Zweige Rosmarin
75 g Haselnüsse
½ Wirsing
400 g Schlagsahne
1 EL Speisestärke
frisch geriebene Muskatnuss
Saft von ½ Zitrone

Preparation

Zwiebeln schälen und würfeln. 1 EL Butterschmalz in einem Topf erhitzen. Hälfte der Zwiebeln darin ca. 2 Minuten andünsten. Tomatenmark zufügen und kurz anrösten, mit Rotwein ablöschen und ca. 5 Minuten köcheln. Wildfond, 3 EL Grafschafter Goldsaft und Preiselbeeren zugeben. Soße ca. 15 Minuten einköcheln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Inzwischen Rehrücken salzen. Knoblauch schälen und mit einem Messer andrücken. Rosmarin waschen. 2 EL Butterschmalz in einem Bräter erhitzen. Rehrücken darin rundherum scharf anbraten. Knoblauch und Rosmarin zugeben, kurz weiterbraten. Fleisch samt Bratsud auf ein Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 170 °C / Umluft: 150 °C) ca. 15 Minuten garen. 

Haselnüsse grob hacken. Wirsing waschen, putzen und in Streifen schneiden. 2 EL Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen. Rest Zwiebeln darin ca. 2 Minuten anbraten. 1 EL Grafschafter Goldsaft, Wirsing und Haselnüsse zugeben, unter Rühren ca. 5 Minuten anbraten. 

4 EL Sahne mit Speisestärke verrühren. Rest Sahne über den Wirsing geben und ca. 8 Minuten einköcheln. Angerührte Speisestärke zugeben und ca. 1 Minute köcheln. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Zitronensaft abschmecken. Rehrücken aus dem Ofen nehmen und aufschneiden. Mit Gemüse und Soße auf Tellern anrichten. Dazu schmecken Salzkartoffeln. 

Pro Portion ca. 3790 kJ, 910 kcal.